Arbeitskreis SchuleWirtschaft

Alles neu auf unserer Ausbildungsdatenbank!

 

Unter www.ausbildung-roth.de steht bald eine neue Version unserer Website zur Verfügung.

Hier werden Sie die Möglichkeit haben, sich umfangreich zu präsentieren.

Unser neues Layout sehen Sie am Beispiel von CTK Greding, die den Relaunch für uns umsetzt, hier:

 CTK Layout

 

Für Ihre neue Firmenpräsentation haben wir einige Tipps zusammengestellt:

1. Perspektive

Hilfreich vorab ist ein Perspektivenwechsel:

Versetzen Sie sich in die Lage eines Jugendlichen, der auf der Suche nach einer Ausbildung ist und sich in der Berufswelt erst einmal orientieren muss.

Stellen Sie sich bei der Auswahl Ihrer Inhalte die Frage „Was interessiert einen jungen Menschen?“.

Am besten beantworten können das die jungen Leute in Ihrem Betrieb. Nehmen Sie Ihre Azubis doch gleich mit ins Boot und lassen sie Texte verfassen, Fotos aufnehmen oder vielleicht im Rahmen eines Azubis-Projektes den Image-Film über Ihren Betrieb drehen – mit einer Handy-Kamera geht das wunderbar.

 

2. Fotos

Sie sollten aussagekräftig sein und Ihr Image transportieren.

Jugendliche möchten nicht nur wissen, wie ihr Aufgabenalltag aussieht, sondern auch mit wem sie in welchem Umfeld arbeiten werden. Ein Teamfoto vor dem Firmengebäude oder direkt im zukünftigen Arbeitsbereich bietet sich daher immer an.

Nehmen Sie Abstand davon, einzelne Produkte oder Maschinen á la Stillleben zu zeigen, fotografieren Sie stattdessen ein Arbeitsvorgang in Aktion mit dem jeweiligen Mitarbeiter.

Versuchen Sie, viele Informationen in einem Bild zu vermitteln und nicht viele Bilder von einzelnen Details.

Beispielfotos am Ausbildungsberuf Fachlagerist:

 

 Gabelstapler

 

Foto 1 : Gabelstapler der Firma Mustermann

- geringe Aussagekraft -

Informationsgehalt: 1

Stil: Stillleben

 

Gabelstapler Lager

Foto 2: Fachlagerist bei der täglichen Arbeit:

In der Lagerhalle mit dem Gabelstapler eine Gitterbox transportieren

- hohe Aussagekraft -

Informationsgehalt: 4

Stil: Aktion
 

3. Image-Video

Die Aufmerksamkeitsspanne von Jugendlichen ist von Social-Media-Gewohnheiten geprägt und dementsprechend kurz. Der Richtwert für ein Imagevideo beträgt daher maximal ein bis zwei Minuten.

Das ist wenig Zeit, um sich umfangreich zu präsentieren - es muss aber auch gar nicht komplex sein. Der Jugendliche ist nicht an der Vollständigkeit der Unternehmensinformationen interessiert, sondern an kurzen und knackigen Eckpunkten der Ausbildung und einem ersten Eindruck, wie es sich in Ihrem Betrieb grundsätzlich verhält.

Daher sollten im Video kurz Zahlen, Daten und Fakten angesprochen werden. Scheuen Sie sich nicht davor, das Ausbildungsgehalt zu nennen - es ist nicht unbedingt entscheidend, aber trotzdem ein wichtiger Faktor bei der Entscheidungsfindung. Außerdem sollten Emotionen transportiert werden, die vermitteln, wie es sich anfühlt, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten.

Lassen Sie zum Beispiel ein/zwei pfiffige Auszubildende zu Wort kommen oder berichten Sie von einem besonderen Erfolg oder einem speziellen Highlight aus dem letzten Jahr.

Wie ein solches Video optimalerweise aussehen kann, zeigt die Firma Breit Formenbau aus Georgens-gmünd beispielhaft anhand zweier Videos:

Video Breit

Das Azubi-Video finden Sie hier

https://www.youtube.com/watch?v=MTR3_lVO5XE

Breit Formenbau hat auch einen passenden Imagefilm gedreht, den Sie unter

https://www.youtube.com/watch?v=XKp768bHxLQ

sehen können.

 

4. Unser Angebot für Sie: Kooperation mit Rother Werbefilmer

Sollten Sie Unterstützung benötigen, haben wir ein spezielles Angebot für Sie: Wir konnten Werbefilmer Alexander Seitz aus Roth für eine Kooperation gewinnen. Herr Seitz hat bereits unsere Reihe „Karriere mit Lehre“ umgesetzt und wird Ihnen bei der Konzeption und beim Dreh des Videos bestens zur Seite stehen können. Für die speziellen Konditionen und Angebotspreise unserer Kooperation nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Weitere Infos zu A. Seitz finden Sie unter https://alexander-seitz-media.de/

 Kooperation

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit unseren Tipps weiterhelfen.

Bei der Auswahl Ihrer Fotos oder bei Fragen zum Imagevideo sowie zur Unternehmensvorstellung in Textform sind wir gerne für Sie da. Rufen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Ihre Ergebnisse!